02.07.2020 in Topartikel Allgemein

ECHT ERLE

 

Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer mit Infos zu:
Unsere Ziele | OB Kandidatin Karin Welge | Ihre SPD Kandidierende für die Bezirksvertretung Ost | Erreichte Ziele

 

19.06.2020 in Allgemein

ECHT ERLE

 

Wir möchten uns  vorstellen und Sie  über unsere politischen Ziele für die Kommunalwahl 2020 -2025 informieren.

 

EZZEDINE ZERRIA

Ratskandidat für Erle- Nord / Wahlkreis 424

Ich bin am 03.10.1962  in Djerba / Tunesien geboren. Seit 1986   lebe ich mit meiner deutschen Ehefrau und meinem 26 Jahre alten Sohn in meiner Wahlheimatstadt Gelsenkirchen.

1987 begann meine Ausbildung zum Betriebsassistenten für Gastronomie Schloss Berge Gelsenkirchen. Heute arbeite ich als Leiter des Wirtschaftsbetriebes AKAFÖ an der Universität Bochum.

Ich bin seit 2005 Mitglied der Deutsch Tunesischen Gesellschaft und seit 2012 geschäftsführender Vizepräsident.

2010 bin ich mit Überzeugung in die SPD eingetreten. Seit 2018 bin ich Vorsitzender im Ortsverein Erle-Nord.

Mir liegt Gelsenkirchen und besonders mein Stadtteil Erle am Herzen. Deshalb möchte ich politisch etwas bewegen und Ihre Interessen im Stadtrat vertreten.

Meine Schwerpunkte sehe ich in folgenden Bereiche:

  • Lebens- und Wohnqualität verbessern z.B. generationsübergreifendes Wohnen
  • Soziale Wirtschaftsförderung für den Gewinn von neuen Arbeitsplätzen in Gelsenkirchen
  • Bildung  ( von der Kita bis zur Hochschulreife )
  • Forschung mit der Zusammenarbeit des WH
  • Intergration - und Migrationspolitik

 

UTE LIBUDA

Ratskandidatin für Erle-Mitte / Wahlbezirk 429

Ich bin am 04.02.1962 in Gelsenkirchen-Erle geboren und seit dem lebe, wohne und arbeite ich in diesem Stadtteil. Familienleben ist mir wichtig, auch wenn ich geschieden bin und meine Kinder erwachsen sind.

Ich bin staatlich geprüfte und staatlich anerkannte Erzieherin und arbeite seit 29 Jahren in der städt. Tageseinrichtung für Kinder und Familienzentrum Ovellackerweg.

1982 bin ich als Juso in die SPD eingetreten und seit 39 Jahren bin ich Mitglied im Ortsverein Erle - Nord . Mit besonderen Stolz hat mich meine 8 jährige Zeit als Ortsvereinvorsitzende  erfüllt.  Zur Zeit bin ich stellvertretende Vorsitzende und Vorsitzende der AsF.( Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen ).

Erle ist meine Heimat- das ist mein Zuhause. Ich möchte mich für die Belange der Erler Bürgerinnen und Bürger im Rat einsetzen.

Meine politischen Schwerpunkte sehe ich:

  • Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit
  • Klima- und Umweltschutz
  • Verbraucherschutz
  • Lebendiges Stadtquartier
  • Kultur

Sind Sie etwas neugierig auf uns geworden?
Wir laden Sie gerne auf einen Kaffee ein und kommen mit Ihnen ins Gespräch.

Kontakt:
E-Mail: libuda.ute[at]gmx.de
Tel.:     0163 - 7932986

Glück  auf

 

12.06.2020 in Allgemein

Echt unterwegs für Erle ... wir bewegen was

 

Wir bewegen was für unseren Stadtteil

Am Samstag, 06.06.2020 fand der Wahlparteitag der SPD Gelsenkirchen statt.
Karin Welge wurde mit großer Mehrheit als Oberbürgermeisterkandidatin gewählt.

 

Für den Rat im Wahlbezirk 424 Erle - Nord wurde
Ezzedine Zerria und für den Wahlbezirk 429 Erle-Mitte Ute Libuda gewählt.

Ute u. Ezzedine Erle Nord

 

Die Kandidat( in ) für die Bezirksvertretung im Stadtbezirk Gelsenkirchen-Ost sind
Therese Puzicha und Werner Pidun aus unserem Ortsverein.

  

Gemeinsam möchten wir uns für Stadt, Bezirk und Ortsteil einsetzen.

Unsere Devise:
Echt unterwegs für Erle ... wir bewegen was

Wir möchten mit den Erler Bürgerinnen und Bürger in Kontakt treten, Gespräche führen, unsere Ideen vorstellen und Wünsche erfragen.

Sie können uns erreichen über die Internetseite www.erle-nord.de oder über Facebook SPD Erle-Nord

Glück auf!

 

Termine

 

 

Meldungen

Zentraldeponie Emscherbruch
SPD-Fraktion:"Lehnen Erweiterung ab"
-> zum Artikel

Modernisierung der Schievenfeld-Siedlung
Klimaschutz, Moderne Quartiere und bezahlbare Mieten sind machbar

-> zum Artikel

Falls Sie Rechtsfragen haben, könnte Ihnen
diese Seite weiterhelfen.

Jusos in Gelsenkirchen

Aktiv bei Facebook    
Internetseite     
Siehe auch:     
Ückendorfer Falken (Spunk)    
Jusos in NRW     
Jusos    

WebsoziInfo-News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1244351
Heute:2
Online:1